293. Quellen der Hoffnung


„Wo nehmen Sie Hoffnung her, in so hoffnungslosen Zeiten?“

„Ich schöpfe sie aus den kleinen Dingen, aus jeder freundlichen Geste, aus jedem geschenkten Lächeln, aus jeder gereichten Hand, aus jeder Geste der Mitmenschlichkeit. Das Reservoir ist überschaubar, der Überlauf kaum genutzt, doch die Quelle scheint unerschöpflich. Immer noch.“

Keine Kommentare:

Kommentar posten