289. Ohne mich


Ohne mich gäbe es mich nicht.
Drum gebe ich fein auf mich acht,
sorge für mich, verzeih mir so manches
und bin mir ausgesprochen freundlich gesinnt. 

Keine Kommentare:

Kommentar posten